Mystiker.Mittler.Mensch


 

GEDENKEN

2017 feiern wir das 600. Geburtsjahr von Niklaus von Flüe (1417 – 1487). Nach einem engagierten Leben in Beruf, Familie und Gesellschaft zog er mit 50 Jahren in den nahegelegenen Ranft. Dort lebte er 20 Jahre, betete, fastete und empfing mehr und mehr Besucher. Der Einsiedler berührte die Menschen seiner Zeit in ihrem Innersten. Aus nah und fern reisten Männer und Frauen herbei, um sich von ihm beraten und trösten zu lassen. Bis heute hält diese Verbundenheit und Kraft an. Niklaus von Flüe gehört zu den identitätsstiftenden Leitfiguren der Schweiz. Er ist Vorbild und weltweite Inspiration in Mystik und Spiritualität, Gesellschaft und Politik sowie als Mensch mit seinen Stärken und Schwächen.

Die staatlichen und kirchlichen Behörden von Obwalden nehmen den Geburtstag von Niklaus von Flüe zum Anlass, das Leben und Wirken der beeindruckenden historischen Persönlichkeit in heutige gesellschaftliche, religiöse und politische Zusammenhänge zu stellen. Dazu haben sie einen Trägerverein gegründet, welcher zusammen mit einem schweizweiten Netzwerk das Gedenkjahr vorbereitet. Nicht zuletzt weil Bruder Klaus in unserer Region, in Liestal, ein für ihn wegweisendes Erlebnis hatte, welches ihn wieder zurück in seine Heimat führte, wollen sich die Bruder-Klausen-Pfarreien von Baselland gemeinsam mit der Fachstelle katholisch bl.bs in dieses Netzwerk einweben und einen gehaltvollen Beitrag zum Jubiläum leisten.

 

 

MEHR RANFT - MEHR FRIEDE

Im Zentrum des Gedenkens soll die Frage nach dem Wesentlichen des Menschseins stehen. Es geht um Stille, um Intensität und um Begegnungen – es geht um MEHR RANFT: So lautet das Leitmotiv des Gedenkjahres. Der Ranft ist der spirituelle Kraft- und Sehnsuchtsort nahe dem geografischen Zentrum der Schweiz. Es ist ein Ort der Stille, des Gebets, eine Oase des Friedens und Innehaltens. MEHR FRIEDE ist in Zeiten von Unsicherheit und Unruhe, von Flucht und Heimatlosigkeit, von Krieg und Gewalttätigkeit eine grosse Sehnsucht der Menschen. Auch dafür steht der Ranft und Bruder Klaus: Fried ist allweg in Gott, denn Gott ist der Fried.